Der Q.bus SZ – die unglaublich flexible Beschattung

 

Die kubische Grundform des Q.bus®-Systems ermöglicht neben ihrer modernen Architekturerscheinung die Erweiterung zu einer Art textilen Wintergartens. Aufgrund der rechtwinkligen Seiten- und Frontbereiche können hier zusätzliche Senkrechtanlagen montiert werden, die als seitensaumgeführte Markisen (SZ-Anlagen) eine perfekte Ergänzung der Horizontalbeschattung darstellen. Damit entsteht die Möglichkeit einer nahezu rundherum geschlossenen, textilen „Behausung“, die eine deutlich erweiterte tages und jahreszeitliche Nutzungsdauer sichert. Während im Dachbereich üblicherweise Acryltücher aus einer entsprechenden umfangreichen Stoffkollektion verwendet werden, bietet sich für die Seitenmarkisen der Einsatz von Twilight Pearl- oder Starscreen-Gewebe an, da diese aufgrund ihrer leichten Transparenz auch im ausgefahrenen Zustand noch eine gewisse Durchsicht ermöglichen und damit den Charakter des „textilen Wintergartens“ ideal untermauern.

Mit dem außergewöhnlichen Beschattungssystem freistehend oder auch mit Wandanschluß werden vielfältigste Lösungen angeboten, die mit den bisher bekannten Systemen so nicht realisierbar waren. Herausragendes an moderner Architektur orientiertes Design, flexible Gestaltungsspielräume und der einmalige, patentierte Absenkmechanismus der Beschattung kennzeichnen den Q.bus. In der Basisversion als vollkommen freistehende Anlage mit vier Pfosten konzipiert, lässt sich das Grundmodell mit weiteren Q.bus-Anlagen nahezu unendlich zu größtmöglichen Beschattungssystemen erweitern.

Q.bus SZ ist ein Sonnenschutz, der ohne störenden Mittelpfosten viel Fläche überdacht. Die freistehende Anlage ist in Gastronomie und im Privatbereich vielseitig einsetzbar. Den Q.bus kann man auch an die Wand montieren und sogar als "Über-Ecklösung" einsetzen. Doch damit nicht genug. Das zunächst gerade Dach kann einseitig max. 100 cm abgesenkt werden. Der Q.bus ist so konzipiert, daß unsere Senkrechtanlagen, welche absolut windstabil sind, perfekt an das vorhandene System angebaut werden können. So sind Sie dann vor Seitenwind und/oder seitlichen Blicken geschützt.

 

Q.bus 2   Q.bus 1

 

                                        

 

Q.bus® „3.0“ – nochmals im Detail optimiert

Die „dritte Generation“ des innovativen Beschattungssystems Q.bus wartet wiederum mit überzeugenden Verbesserungen in Form und Funktion auf! Die vollständig neu entwickelte Anbindung des Zugband-Systems sorgt zum einen für eine deutlich verbesserte Überdeckung des Ausfallprofils der Horizontalmarkise mit dem Abschlussprofil der vorderen Senkrechtmarkise. Zudem ermöglicht das zugrunde liegende Rastsystem des Zugbandes im Fall des Falles eine einfache Demontage. Ein komplett neues, optional erhältliches Wandanschluss-Profil sorgt für eine saubere Montage des Q.bus an der Hauswand und nimmt zugleich eventuell benötigte Elektro-Verteilergehäuse unsichtbar auf.

 

   

Überdeckende Profile                                          Sauberer Wandanschluss

 

Q.bus® SZ – jetzt auch mit „ZIP-Technik“

Mit der jetzt möglichen Ausstattung des Q.bus® mit seitensaumgeführtem Behang der Horizontalmarkise wird die Idee der Terrassenmarkise als „textiler Wintergarten” perfektioniert. Neben einer entsprechend hohen Tuchspannung sorgt die Seitensaumführung für ein „geschlossenes Bild“ des Markisenbehanges und vermittelt damit ein angenehmes Raumgefühl. Das durch leichten Wind unvermeintliche Flattern eines Seitensaumes wird schließlich durch diese „ZIP-Technik“ ebenfalls vermieden.

 

      

 

 

 

 

Q-bus Ecklsung_mit_Mehfachanlagen  Q-bus Ecklsung_mit_Mehrfachanlagen_2

Q.bus Wandanschluß - Ecklösung

 

 

 Zum Q.bus® - Video